17.08.2017

Thomas Lotter

Seminare in Umsatz verwandeln

Wie Sie die richtigen Seminare für sich selbst finden und wie Sie daraus Umsatz generieren, erklärt Verkaufsexperte Thomas Lotter.

Kennen Sie diese Sätze: "Nach meiner letzen Klassenarbeit bin ich fertig. Dann will ich nie wieder lernen." Haben Sie sich das auch schon mal gedacht oder von Ihren Kindern gehört? Wie einfach wäre doch unser Leben, wenn wir nicht mehr lernen müssten. Oder?   

Lebenslanges Lernen
Die Entwicklung des Wissens in unserer Generation nimmt eine wahnsinnige Geschwindigkeit an. Forschungen behaupten, dass sich das Wissen der Menschheit nahezu alle zwei bis drei Jahre verdoppelt. Die logische Konsequenz daraus ist, dass wir immer weiter lernen müssen. Jeden Tag gibt es neue Dinge, die wir lernen können. Und ja, es gibt auch Dinge, die wir lernen müssen.

Was muss ein Friseur lernen?

Und wie ist es jetzt in unserem Beruf? Was muss ich als Friseur wirklich lernen? Wie erkenne ich, was wichtig für mich ist? Worauf muss ich bei der Auswahl von Seminaren achten? Wie viele Seminare sollte ich besuchen? Wieviel Geld sollte ich dafür ausgeben?  
Ich möchte Ihnen im Folgenden diese Fragen beantworten und meine klare Meinung dazu mitteilen. Denn noch nie war es so wichtig wie heute, uns kontinuierlich weiterzuentwickeln, ständig an unseren Fähigkeiten zu arbeiten, weil wir im Informationszeitalter angekommen sind. Und damit ändert sich richtig viel, besonders für Friseure!   


Perfekt im Handwerk

Um Ihnen diese Fragen klar zu beanworten, bitte ich Sie, sich Gedanken darüber zu machen, wo Ihr heutiger Stand ist. Sind Sie mit den gängigen Schneide- und Farbtechniken vertraut? Beherrschen Sie und Ihre Mitarbeiter Ihre Produktpalette? Klar ist, dass Sie Ihr Handwerk so gut wie möglich beherrschen sollten. Mit gut meine ich nicht wirklich gut, sondern außergewöhnlich gut. Wenn Sie etwas Neues lernen wollen,  konzentrieren Sie sich auf das eine und üben Sie es immer wieder. Erst wenn das wirklich gut ist, wenden Sie sich einer neuen Aufgabe zu. Meiner Meinung nach sollten Sie zwischen vier und acht Tage im Jahr Ihre handwerklichen Fähigkeiten auffrischen und verbessern. Das reicht aus, um sehr gut zu werden, weil Sie damit alleine schon mehr machen als 90% Ihrer Mitbewerber. Besuchen Sie auch immer wieder unterschiedliche Seminaranbieter! Auch wenn Sie in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit einer Akademie gemacht haben, lohnt sich ein Blick in andere Seminare. Nur wenn Sie viele Dinge kennengelernt haben, können Sie ihren Kunden die optimale Lösung bieten.    

Weiterbildung im Verkauf
Seit einigen Jahren nehmen in den meisten Salons die Verkaufszahlen ab. Die Märkte werden transparenter, und doch nimmt die Vielzahl der Produkte immer weiter zu. Auch die Qualität der Friseurprodukte und die der Drogeriemärkte und Discounter gleichen sich weiter an, zumindest vermittelt uns das die Werbung. Und die Möglichkeit, Produkte im Internet zu bestellen, tut ihr übriges. Hier haben Sie zwei offensichtliche Reaktionsmöglichkeiten. Entweder Sie akzeptieren das und unternehmen nichts. Dann laufen Sie Gefahr, in den kommenden Jahren noch mehr Einbußen zu erleiden, weil Sie Ihre Kunden nicht mehr erreichen. Oder Sie bilden sich in den Themen Persönlichkeit und Verkauf weiter. Sie werden damit zwar nicht komplett verhindern, dass Ihre Kunden im Internet kaufen, aber Sie werden viel mehr Kunden halten können. Persönlichkeits- und Verkaufsseminare bieten viele Vorteile, die den meisten Menschen gar nicht bewusst sind. Auf der einen Seite lernen Sie klar, besser zu verkaufen, andererseits können Sie bei guten Verkaufstrainern aber auch lernen, wie Sie Ihre Kunden besser verstehen. Stellen Sie sich einmal vor: Wenn Sie fast alle Ihre Kunden richtig verstehen, erkennen, welche Wünsche sie wirklich haben, dann verwandeln Sie diese Wünsche in bares Geld. Denken Sie bitte immer daran, dass Sie nicht nur Ihr Handwerk verbessern. Sie haben schließlich jeden Tag mit Kunden zu tun und sind zudem Verkäufer und Unternehmer. Sie kommen nicht umhin, auch an diesen Themen zu arbeiten. Auch hier empfiehlt es sich, drei bis fünf Tage pro Jahr zu investieren.  

Seminare nacharbeiten
Nach dem Motto 'Radfahren verlernt man nicht' und 'Laufen kann man immer' können Triathleten nicht nur das Schwimmen trainieren, um wirklich gut zu sein. Es bedarf immer einer Mischung aus allen Komponenten. Und damit kommen wir zu einem Punkt, der alle Seminare betrifft: Sie müssen trainieren. Nur das Besuchen eines Seminars wird nie ausreichen, um wirklich besser zu werden. Nur wenn Sie die erlernten Dinge auch anwenden können, sind sie wirklich gelernt. Das erfordert immer eine Nacharbeit.

Investitionshöhe
Kommen wir nun zu den Kosten. Ich bezeichne diese lieber als Investitionen. Immerhin investieren Sie Zeit und Geld in sich selbst und Ihre Mitarbeiter. In mehreren Studien zeigt sich, dass es sinnvoll ist, in die eigene Weiterbildung und die der Mitarbeiter ca. 3-5% seines Jahreseinkommens zu investieren. Nehmen wir also an, ein Mitarbeiter erwirtschaftet 60.000,- € im Jahr, so sollten davon mindestens zwischen 1.800 und 3.000,- € in dessen Weiterbildung investiert werden. Die wahren Spitzenleute jeder Branche investieren deutlich über 10% in die eigene Weiterbildung. Wenn Sie sich für ein Thema interessieren, sollten Sie darauf achten, bei wem Sie die Seminare besuchen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, zu einem Spezialisten zu gehen, dann nehmen Sie diese Chance wahr. Auch wenn diese Seminare manchmal etwas teurer sind. Mit einem komplizierten Beinbruch würden Sie sich doch auch lieber von einem Spezialisten und nicht von Ihrem Hausarzt behandeln lassen.

Zusammenfassung
» Besuchen Sie mindestens sechs bis zehn Seminartage pro Jahr.
» Investieren Sie mindestens 3-5 % Ihres Einkommens in die Weiterbildung.
» Gehen Sie nach Möglichkeit zu Spezialisten.
» Das Verhältnis Seminare zum Handwerk und zu Persönlichkeit/Verkauf sollte etwa bei 50:50 liegen.
» Lernen Sie täglich und trainieren Sie das Gelernte.

Wenn Sie ständig an sich arbeiten und neue Dinge dazulernen, werden Sie es nicht vermeiden können, das Gelernte automatisch in Umsätze zu verwandeln. Nutzen Sie Ihre Chancen und investieren Sie in sich. Denn schon Henry Ford wusste: "Wer aufhört, zu lernen, ist alt. Er mag 20 oder 80 sein."

Ihr Thomas Lotter

Zurück zur Übersicht
Share |

Medienpartner

SUCHE

Hier teilnehmen und gewinnen!

McSalon verlost drei Schnupperpakete mit Haarfarben der Marke NXT.


Termine

25. - 26. November 2017
Beauty Live 2017

20. - 21. Januar 2018
Inspiration & Style

11. - 12. Februar 2018
Akzente


 alle Termine anzeigen

Bookmarken