12.01.2018

Jens Dagné

Difference - The B&W Collection

Jens Dagné - Haare. Kosmetik. Zweithaar. aus Worms präsentiert die Difference - The B&W Collection': tragbare und dennoch trendorientierte Looks.

Bilderstrecke




Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild (11 Bilder)

Jens Dagnés Inspirationen kommen von überall her - von seinen weltweiten Reisen, aktuellen Medien, Musik & Kunst, den Trends auf der Straße - und nicht zuletzt von der Mode. Und wird ein Shooting zusammen mit einer Modedesignerin geplant, liegt es nahe, sich mit den Trends auseinanderzusetzen, die Dagné aktuell auf den Straßen der 'Hotspot-Cities' inspirierten.

So beeinflussten ihn bei den Frauenlooks seiner Kollektion die Stilelemente der Jahre 1930 bis 1950. Der Bubikopf als Variante des Bobs, Pagenschnitte - überhaupt die exakten und teilweise geometrischen Haarschnitte bei Frauen und Männern aus den großen Zeiten von Dior, Chanel, den geometrischen Mustern in der Mode, Polka-Dots und Pepita, die strengen Designs in Schnitte, vorzugsweise in Schwarzweiß.

Bei den Männern beobachtet Dagné Impulse aus den späten 50ern und frühen 60ern, die er geschickt in seiner Kollektion vermischt. Am Beispiel des Leadsängers von The Who, Roger Daltrey, sei diese Entwicklung auch 'historisch' ab dem Jahr 1958 nachvollziehbar, so Dagné.

Wie immer, wenn Jens Dagné Hand anlegt, sind ihm der aktuelle Zeitbezug, die Möglichkeit der Variation und die Alltagstauglichkeit seiner Kreationen ein besonderes Anliegen. Und was im Ergebnis so einfach aussieht, ist das Zusammenspiel von Kreativität, handwerklicher Perfektion und jahrelanger Erfahrung. Das 'Vorher/Nachher' hat für ihn eine besondere Bedeutung. "Wenn ich eine Kundin oder einen Kunden vor mir sehe, - Haare, Haut, Augen, Gesichtsform usw. - habe ich nach ein paar Minuten dreidimensionale Bilder in meinem Kopf und weiß, welche Schnitte und Farben genau zu dieser Person passen."

Jens Dagnés Dank gilt seinem Team, Fotograf Mario Nägler, Heike Katzenberger für das Design der Kleider, der Firma La Biosthétique Paris für die Produkte und die grafische Gestaltung, den Modellen sowie Christel Dagné für die Styling-Gesamtleitung. Bei der Kollektion hat er mit 'TCC - The Carecut' gearbeitet: "Duch die elektrisch erwärmte Schere wird das Keratin (der Baustoff des Haars) während des Schneidens schonend erwärmt und legt sich gleichmäßig um die Schnittfläche, d. h. die Haarstruktur bleibt geschlossen. Das half uns natürlich extremst weiter, wenn es um Glanz und den optimalen Fall der Haar-Kreationen ging."

Entdecken Sie die Looks in unserer Bilderstrecke!

Zurück zur Übersicht
Share |

Medienpartner

SUCHE

Hier teilnehmen und gewinnen!

label.m verlost 3 x das Diamond Dust Pflegeset im Wert von 104,- €.


Termine

25. Februar 2018
Landesmeisterschaft Baden-Württemberg & Hessen 2018

25. Februar 2018
Frisurenmode Frühjahr/Sommer 2018 Rheinland

09. - 11. März 2018
Beauty International


 alle Termine anzeigen

Bookmarken