07.08.2017

WorldSkills Germany

Die Besten ihres Fachs

Die deutsche Nationalmannschaft ist fit für die WM der WorldSkills, die im Oktober 2017 in Abu Dhabi stattfindet. Mit dabei ist Kosmetikerin Johanna Volz.

FOTO: WorldSkills Germany / Frank Erpinar

"So spannend wie ein Fußball-Weltturnier, so hautnah erlebbar, als wäre man selbst der Akteur, so nachhaltig wirksam wie keine andere Weltmeisterschaft - das ist die WM der Berufe", schwärmt Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany, sichtlich begeistert.
Am Start für die WorldSkills Weltmeisterschaft im Oktober in Abu Dhabi sind die 42 besten der deutschen Teilnehmer. Hier ist nicht das Ziel, den Speer am weitesten zu werfen, am schnellsten zu sprinten oder als Sieger eines Fußballspiels vom Platz zu gehen. Ein Wettkampf ist es aber trotzdem: Die Besten ihres Fachs in Deutschland bereiten sich seit Wochen auf die WM vor und sind getrieben davon, international ganz vorne dabei zu sein.

Stolz und Freude über die Qualifizierung, steigende Anspannung und eine Riesenerwartung - all das verbindet Deutschlands besten Mechatroniker, Fliesenleger, CNC-Fräser, Florist, Gesundheitsbetreuer und die anderen der 42 jungen Fachkräfte, die zur deutschen Berufe-Nationalmannschaft gehören. Als Team treten sie im Leistungswettstreit gegen die berufliche Elite aus 77 Ländern an. Schirmherrin des deutschen Teams ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Das Team Germany, bestehend aus Teilnehmern, Bundestrainern, Coaches und Offiziellen, traf sich kürzlich für zwei Tage in Esslingen. Neben Organisatorischem, Mentalcoaching und Fotoshootings standen Teambuilding und Zusammenwachsen im Vordergrund. Die 42 Teilnehmer, darunter drei Frauen, kommen aus fast allen Bundesländern. Der Jüngste im Team ist 17, das Durchschnittsalter liegt bei 21.

"Wir fliegen schon mit hohen Erwartungen nach Abu Dhabi. Unser Optimismus gründet sich dabei vor allem auf das vielseitige, umfassende Training der Berufe-Champions", erzählt Jens Bielicke, Chef der Bundestrainer im Team, und ergänzt: "Viele Stunden, auch in ihrer Freizeit, verbringen die Teilnehmer in Werkstätten, Bundesleistungszentren und Ausbildungseinrichtungen. In mehrtägigen Trainings und Testwettkämpfen mit Stresssituationen und engen Zeitfenstern müssen anspruchsvolle Aufgaben gelöst werden, die alles berufliche Können abverlangen, mentale Stärke und Teamgeist fordern."

Mit dabei ist auch Kosmetikerin Johanna Volz. Sie wird von Brigitte Ratzke betreut, Inhaberin der hair & make-up company in Hamburg sowie stellv. Chefexpertin für World Skills international im Fach Kosmetik. Warum Sie diese zusätzlichen Belastungen auf sich nimmt, wollten wir wissen. Ratzke: "Ich betreue gerne junge Leute und coache sie. Johanna hat auch gute Chancen, denn immerhin holte sie bei den World Skills in China die Silbermedaille." Das klingt doch sehr vielversprechend. Das FRISEURWELT-Team drückt Johanna Volz ganz fest die Daumen für Abu Dhabi!

 

 

 

Zurück zur Übersicht
Share |

Medienpartner

SUCHE

Hier teilnehmen und gewinnen!

label.m verlost drei Diamond Dust Pflegesets.


Termine

24. September 2017
Südwestdeutsche Meisterschaften

08. Oktober 2017
PLW Baden-Württemberg

08. Oktober 2017
PLW Nordrhein-Westfalen


 alle Termine anzeigen

Bookmarken