14.11.2018

databyte

Frauen in Führungspositionen 2018: Ist wirklich die Luft raus?

Kürzlich veröffentlichte das Statistische Bundesamt (Destatis) seine Auswertung zur Frauenquote im Jahr 2017.

Die Führung von Friseur- und Kosmetiksalons liegt zumeist in weiblichen Händen.

Demnach stagniert die Anzahl führender Frauen, in einigen Bereichen sinkt sie sogar. Inwieweit lässt sich diese pauschale Aussage auf einzelne Branchen herunterbrechen? Bedeutet der attestierte Rückgang den Verlust von Frauendominanz selbst in den dafür typischen Branchen? Der Wirtschaftsinformationsexperte databyte beschäftigt sich in seiner aktuellen Erhebung mit Zahlen zu spezifischen Geschäftszweigen und den Top Ten, in denen Frauen das Sagen haben. Alle weiblichen Geschäftsführer, geschäftsführende Gesellschafter und Inhaber eingetragener deutscher Unternehmen des Handelsregisters im September 2018 fließen in die Auswertung ein. Die Ergebnisse bestätigen zu großen Teilen die landläufige Meinung zu klassischen Frauendomänen, bringen aber auch Überraschungen zutage. So besetzen Praxen von psychologischen Psychotherapeutinnen und -therapeuten den zweiten Platz im Ranking. Üblicherweise geht dieser Bereich im beruflichen Sammelbegriff 'Gesundheitswesen' unter. Haare, Beautyprodukte und Schreibarbeit – all diese stereotypen Arbeiten für Frauen halten sich weiterhin an der Spitze des Berufs-Rankings. So liegt die Führung von Friseur- und Kosmetiksalons mit 69,5 Prozent zumeist in weiblichen Händen. Hier stieg die Frauenquote im Vergleich zu 2014 sogar noch um zwei Prozentpunkte. In Büros für Sekretariats- und Schreibdienste hingegen haben weibliche Chefs Boden verloren: Schwangen 2014 noch bei 65,5 Prozent der Unternehmen Frauen das Zepter, agieren im September dieses Jahres zehn Prozent weniger Frauen als Führungsperson. Auch ambulante soziale Dienste lagen 2014 noch zu mehr als der Hälfte in Frauenregentschaft. Dieses Terrain ist auf 46,1 Prozent geschrumpft. Grundsätzlich zeigen sich also die von der Destatis ausgewerteten Abwärtstrends auch in den derzeitigen Top Ten. Nur drei Bereiche trumpfen mit gestiegenen Prozentsätzen auf: Friseur- und Kosmetiksalons, der Einzelhandel mit Bekleidung und die Praxen von psychologischen Psychotherapeutinnen- und therapeuten.

Zurück zur Übersicht
Share |

Medienpartner

SUCHE

Hier teilnehmen und gewinnen!

Jaguar verlost den Haartrockner HD Calima Rosé in der Limited Edition.


Termine

24. März 2019
Lehrlings- und Saarland Pokal

29. - 31. März 2019
Beauty International

30. - 31. März 2019
Top Hair - Die Messe


 alle Termine anzeigen