23.01.2019

Schwarzkopf Professional

Jung, trendy, digital

Mitte Januar feierte Schwarzkopf Professional den Launch zweier Initativen, die der digitalen Friseurcommunity neue Möglichkeiten eröffnen: 'The Collective' und 'GHDA Cutting Edge'.

Diese neun sind die 'Gründungsmitglieder' von 'The Collective'.
FOTOS: Schwarzkopf Professional

 

Die deutsche Fachpresse war geladen, und die gesamte Schwarzkopf Professional Organisation stellte in der Hamburger Hafencity im Virtual Reality Headquarter die neuen Initiativen vor:

'The Collective'

...ist das ganzheitliche Förderprogramm für junge, trendige, digital affine Friseure. Hierbei geht es um Aufbau und Support einer Hairdresser Talents-Community. Das Unternehmen investiert in authentische Friseure anstatt in branchenfremde Beautyblogger, mit dem Ziel, die Friseure selbst zu 'Hairfluencern' zu machen. Neben der Förderung von fachlicher Kompetenz fokussiert sich das Programm auf den Ausbau der digitalen und medialen Kompetenz und Shooting-Erfahrung. Es wird Workshops mit dem Schwarzkopf Professional Global Ambassador und 'Noise'-Initiator Richard Ashforth geben, Backstage-Arbeit auf der Berlin Fashion Week sowie begleitete Shootings von eigenen Trendkollektionen, angelehnt an die Essential Looks. Viola Landsky, Said Rubaii und Sascha Grießhammer werden die Mitglieder als Mentoren für die Bereiche Color, Cut & Style sowie Business begleiten.
Das Collective ist eine flexible Gemeinschaft, das im Moment aus neun Friseuren besteht und offen für neue Mitglieder sein wird. Die 'Gründungsmitglieder' sind Sascha Rohn, Henry Rhiel, Tobias Kabirschke, Gabriel Galozi, Erik Pflaum, Denise Forster, Björn Esser, Fee Schultz und Maren Petersdorf.

Präsentierten Cutting Edge (v. l.): Tobias Klumpp, Jennifer Weist,
Tobias Hinteregger und Stuart Hamid.

Cutting Edge

2019 werden die German Hairdressing Awards zum ersten Mal – neben den Shooting-Looks aus dem Studio – mit dem Cutting Edge  auch die besten Salon-Looks, die auf Instagram veröffentlicht wurden, feiern und prämieren. So sollen junge Talente aus den Salons gefördert und motiviert werden, eines Tages bei den GHDA Shooting-Wettbewerben teilzunehmen. Cutting Edge ist für alle Friseure offen. Jennifer Weist, Jurymitglied der German Hairdressing Awards, Moderatorin von diversen TV-Formaten und Frontfrau der Band Jennifer Rostock, ist Unterstützerin dafür. Sie war auch beim Launchevent zugegen und hat mit Stuart Hamid, Geschäftsführer Schwarzkopf Professional, sowie den Medienpartnern Tobias Klumpp, Verlagsleiter der Clips, und Tobias Hinteregger, Geschäftsführer Treatwell D-A-CH, den neuen Award vorgestellt.
Seit dem 14. Januar kann jeder Friseur kostenlos teilnehmen und noch bis zum 29. März seine heißesten Salon-Looks über die Instagram-Hashtags der sechs Kategorien #Styletransformation, #Colortransformation, #Newblond, #Pastels, #Videotutorial und #Naturallook oder per Upload-Formular einsenden. Danach geht es darum, seine Community zu aktivieren. Die User wählen mit ihrer Stimme auf der Website die fünf Nominierten pro Kategorie durch die Anzahl der Likes. Ab dem 1. Mai 2019 tagt die Jury und wählt aus den 30 Nominierten für jede Kategorie den Gewinner.
Am 26. Mai 2019 steigt in Hamburg in der Fischauktionshalle die große Party, während der – neben den German Hairdressing Awards – auch die Cutting Edge Gewinner gefeiert werden.

Zurück zur Übersicht
Share |

Medienpartner

SUCHE

Hier teilnehmen und gewinnen!

GW Cosmetics verlost drei Eyelash Liftings Sets von RefectoCil.


Termine

11. März 2019
Motivation für Berufseinsteiger

15. - 18. März 2019
Cosmoprof

24. März 2019
Lehrlings- und Saarland Pokal


 alle Termine anzeigen