25.03.2020

Zentralverband Friseurhandwerk

Kein Heimservice während Corona-Krise

Der ZV stellt unmissverständlich klar, dass friseurhandwerkliche Heimbehandlungen während der Kontaktsperre aufgrund der Corona-Epidemie schlichtweg untersagt sind.

Jörg Müller, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) nimmt dazu folgendermaßen Stellung:

"Das Ausüben mobiler Friseurtätigkeit, des Reisegewerbes oder von Home-Service widerspricht den Zielen und Regelungen der Leitlinien des Kontaktverbots der Bundesregierung und allen Schließungsverfügungen der Bundesländer. Es drohen empfindliche Bußgeldsanktionen. Darüber hinaus bestehen zivilrechtliche Haftungsrisiken. Zugleich appelliert der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks auch an die Solidarität unter den Friseuren."

Zurück zur Übersicht
Share |

Medienpartner

Instagram

SUCHE

Termine

16. - 17. Mai 2020
Cosmetica

20. - 21. Juni 2020
Cosmetica

22. - 23. August 2020
Cosmetica


 alle Termine anzeigen