27.05.2019

Zentralverband

Aufschwung im Friseurhandwerk

Der private Konsum bleibt die stärkste Wirtschaftsstütze in Deutschland. Von der hohen Konsumfreude der Verbraucher profitiert die Friseurbranche. Dies gibt der ZV bekannt.

Mit einem Umsatzwachstum von 2,4% setzt sich die positive Entwicklung des Friseurmarkts aus den letzten Jahren fort. Die aktuellen Umsatzstatistiken belegen, dass die 80.616 Salons in Deutschland, davon 10.071 Filialbetriebe, über 7 Mio. € (Stand 2017) erwirtschafteten.

Vor allem beim Thema Haare und Aussehen vertrauen Konsumenten auf die Kompetenz der 230.000 Schönheitsexperten in Deutschland und investieren verstärkt ihr Geld. Die Verbraucher setzen zunehmend auf umfassende Beratung, individuelle Styles und einen perfekten Farbservice. Der Friseurberuf mit speziellen Pflegemitteln und umfassenden Beauty-Anwendungen ist eine Auszeit vom Alltag und gleichzeitig sozialer Treffpunkt.  

Die positive Preisentwicklung mit 2,2% Preissteigerung im Jahr 2018 belegt auch der EVA-Dienstleistungscheck von Wella. Frauen geben demnach im Durchschnitt rund 53,- € (Stand 2017) pro Besuch aus. Klarer Trend in den Salons: Auch 2018 fragten knapp 50% der Frauen Farbveränderungen nach. Männliche Kunden investieren im Schnitt knapp 21,- € pro Besuch (Stand 2017), Tendenz steigend. 

Neben der erhöhten Nachfrage bestimmt auch der starke Wettbewerb um Mitarbeiter den Preis. Höhere Personalkosten im Wettbewerb um Friseure müssen Salonbetreiber auf ihre Preise umschlagen. Die Preise für Friseurdienstleistungen werden voraussichtlich weiter moderat steigen.

Problematischer Ausbildungssektor  

Mit insgesamt 20.982 Auszubildenden in 2018 zählt die Friseurbranche weiterhin zu den ausbildungsstärksten Berufen in Deutschland. Mit einem Rückgang von 4,7% im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl damit aber erneut deutlich rückläufig. Die Nachwuchsproblematik bleibt die größte Herausforderung für Handwerk, auch für das Friseurhandwerk. 

Trotz des demografischen Wandels und des Trends der Akademisierung, bleibt der Friseurberuf für eine große Anzahl an Berufseinsteigern sehr beliebt. Vor allem auf junge Frauen übt der Friseurberuf nach wie vor eine hohe Anziehungskraft aus. So rangiert der Friseurberuf bei den weiblichen Auszubildenden mit 7.098 neu abgeschlossenen Verträgen in 2018 wiederholt auf Platz 7 der Liste aller Ausbildungsberufe.

Zudem ist hervorzuheben, dass der Anteil der männlichen Auszubildenden im Friseurhandwerk stetig wächst. Der Vorjahrestrend, bei dem sich immer mehr Männer für den Friseurberuf entschieden, hält somit an. Waren es 2017 bereits 2.190 Neuverträge männlicher Auszubildender, sind es 2018 schon 2.503. Der Anstieg von 14,3% innerhalb von einem Jahr verdeutlicht, dass die Themen Beauty und Haarpflege auch für Männer eine wichtige Rolle spielen.

Modernisierung des Friseurberufs

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) geht vor dem Hintergrund der vorteilhaften Konsumentwicklung davon aus, dass auch die Friseurbranche ihren Wachstumskurs beibehalten kann. Schönheit ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Das eigene Aussehen mithilfe individueller Beratung, maßgeschneiderter Beauty-Dienstleistungen und einem guten Service aus Profihand zu optimieren, steht bei den Verbrauchern hoch im Kurs. Um die Wachstumsperspektiven der Branche voll auszuschöpfen, ist es für Friseure deshalb heutzutage wichtiger denn je, den eigenen Expertenstatus in der Kommunikation mit dem Kunden deutlich herauszustellen. Fachlich versiertes Arbeiten und Modebewusstsein sind dabei als Kernkompetenzen Grundvoraussetzungen. 

Gleichzeitig fokussiert sich der ZV auf die Imagestärkung und Nachwuchsgewinnung. Damit einher geht die Fortsetzung einer selbstbestimmten sowie zukunftsorientierten Sozial- und Tarifpolitik. Um die Ausbildung noch attraktiver zu gestalten, reformiert der ZV die Ausbildungsordnung und baut das Bachelorstudium 'Beauty-Management' weiter aus. 

In Anbetracht der aktuellen Perspektiven blickt der ZV zuversichtlich in die Zukunft des Friseurhandwerks und erwartet eine moderate Steigerung der Umsätze. 

Zurück zur Übersicht
Share |

Medienpartner

SUCHE

Hier teilnehmen und gewinnen!

Jean Paul Mynè verlost zweimal die vegane Pflegelinie Ocrys.


Termine

31. August - 01. September 2019
Cosmetica

08. September 2019
Modepräsentation NRW

08. September 2019
Modepräsentation LIV Niedersachsen


 alle Termine anzeigen