21.11.2019

ZV Friseurhandwerk/L'Oréal

Leading Salon Ladies

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) veranstaltete am 17./18. November gemeinsam mit L'Oréal Professionelle Produkte Deutschland einen exklusiven Event.

Foto: ZV Friseurhandwerk/Sandra Kühnapfel

Mit 40 Teilnehmerinnen, neben der Fachpresse ausschließlich selbstständige Friseurinnen, fand die Auftaktveranstaltung 'Leading Salon Ladies', speziell für Frauen in Unternehmerpositionen, im Boutique Hotel Oderberger in Berlin statt. Nach einem Welcome Lunch und der Begrüßung durch ZV Vorstandsmitglied Sybille Hain sowie Kerstin Lehmann, Leitung Communication & Business Development L'Oréal, startete Winzerin, Rolemodel und Instagramerin Juliane Eller von Juwel-Weine mit dem ersten Thema und Tipps zum Unternehmenserfolg durch Spezialisierung.

Katrin Nyland, Fachfrau für Medien und Kommunikation, hielt daraufhin einen praxisnahen Vortrag über 'Kommunikation für weibliche Führungskräfte' und betonte die Wichtigkeit der Erfüllung von Führungskriterien, mit eingeschlossen Intuition und Authentizität. Das Stichwort 'Authentizität' griff auch Powerfrau Denis Sabur auf, Inhaberin vom Salon 'Hairclub' in Bad Oeynhausen und Unternehmerin des Jahres im Friseurhandwerk 2018. Als Leadership und Mentorin müsse sie Entscheidungen treffen, sagt sie. Impulse schaffen und Netzwerke ausbauen sind Anliegen, die Denis Sabur anstrebt. 

Networking - ein großes Thema an Tag eins der Veranstaltung. Während der Diskussionsrunde konnten sich die Friseurinnen darüber austauschen, was sie im Friseurhandwerk bewegt. Die Frauen gaben preis, was sie sich von der zweitägigen Veranstaltung erwarten und welche Auswirkungen auf den Friseurberuf sie sich erhoffen. Neben dem Austausch auf Augenhöhe fielen folgende Schlagwörter: Frauenpower, Einsatz für Ehrenämter und Innungsarbeit, mehr Engagement und Attraktivität der Innungen auch für Jüngere, Liebe für den Friseurberuf, Veränderungen im Gender-Bereich, Erfahrungsaustausch, Input.

Den ersten Tag rundete ein gemeinsames Dinner im Clubrestaurant MontRaw bei exklusiver Atmosphäre ab. Es gab hitzige Diskussionen, spannende Debatten und bewegende Momente, die für genügend Gesprächsstoff zwischen den Damen sorgten. 

Am Morgen des folgenden Tages referierte Maria del Castillo-Hørup, Geschäftsleiterin von Kérastase und Shu Uemura Art of Hair, über die Thematik, wie ein Team erfolgreich geleitet wird. Den Abschluss machte Bastian Bärenfänger vom L'Oréal Education Team, neben ZV Hauptgeschäftsführer Jörg Müller der einzig anwesende Mann bei der Veranstaltung. "Qualität ist austauschbar geworden. Es geht heutzutage nur um das Gefühl, das ich beim Bezug einer Dienstleistung habe", erläuterte er. "Empathie bedeutet nicht nett, sondern echt zu sein und ist ein strukturierter Prozess", führte Bastian Bärenfänger weiter aus.

Die Resonanz des Events war durchweg positiv. In der abschließenden Feedback-Runde gab es Zuspruch sowohl für Veranstaltung als auch für die Veranstalter und Location. Die Friseurinnen lobten die interessanten Gespräche, die richtige Gruppengröße, den Input und konkreten Austausch, das Miteinander und gegenseitige Vertrauen, die spannenden Diskussionsrunden, die konstruktive Kritik sowie die besondere Gruppendynamik. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Geplant ist, zur Freude aller, den Event auch in den Folgejahren fortzuführen

Zurück zur Übersicht
Share |

Medienpartner

SUCHE

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Titania verlost die beiden Berrywell-Scheren Black Saphir und Black Onyx.


Termine

20. Januar 2020
Estel Trend.View 2020

25. Januar 2020
Psychologie und Haar


 alle Termine anzeigen